Uniwahlen

Jedes Jahr im Januar haben alle Studierenden der Universität eine Woche lang die Möglichkeit eine neue studentische Vertretung für sich zu wählen. Dabei ist zwischen zwei Ebenen zu unterscheiden, der Fakultätsebene - in unserem Fall die juristische Fakultät - und der uniweiten Ebene. Die DAF ist auf der Fakultätsebene aktiv.

 

Fakultätsebene
An der juristischen Fakultät wird das Fachschaftsparlament und der Fakultätsrat von Euch gewählt. Das Fachschaftsparlament ist die studentische Selbstverwaltung, die den Fachschaftsrat wählt und kontrolliert. Das Fachschaftsparlament besteht aus 21 Sitzen, die jedes Jahr nach den Uniwahlen je nach Wahlergebnis neu verteilt werden. Das Fachschaftsparlament, kurz FSP, vertritt so auf der jeweiligen Fakultätsebene die Studierenden und fördert den Austausch zwischen den Studierenden und der Fakultät.
Der Fakultätsrat hingegen besteht nur aus 13 Mitgliedern. Zwei davon sind Studierende, die direkt von Euch gewählt werden. Sie haben eine Kontroll-, Informations- und Entscheidungsfunktion für alle Belange die nicht nur die Studierendenschaft allein betreffen, beispielsweise auch Finanzen und Personalfragen der Fakultät.


Universitätsebene
Die Organisation der studentischen Selbstverwaltung ist auf uniweiter Ebene ähnlich aufgebaut. Hier könnt ihr das Studierendenparlament (kurz: StuPa) und den Senat wählen. Das StuPa wählt und kontrolliert die verschiedenen Referate des AStA und auch die studentischen Vertreter im Studentenwerk. Der AStA, oder auch allgemeiner Studierendenausschuss, kümmert sich sowohl um die uniweiten, als auch uniübergreifende Belange der Studierendenschaft, z.B.  das Kulturticket oder Semesterticket. Der Senat besteht aus 13 Mitgliedern und ist das höchste direkt gewählte Organ der Universität. Jedes Jahr werden insgesamt 2 Studierende in den Senat gewählt. Der Senat entscheidet unter anderem über die verschiedenen Ordnungen der Universität, wenn diese nicht den einzelnen Fakultäten unterliegen. Auch nimmt der Senat Stellung zu den verschiedenen Aspekten der studentischen Selbstverwaltung.

 

Wahlkampf

Wie beispielsweise für die Wahlen des Bundestages betreiben die verschiedenen hochschulpolitischen Gruppen auch für die Uniwahlen fleißig Wahlkampf. Wie der Wahlkampf im Einzelnen aussieht entscheidet jede Gruppe für sich und so fällt dieser auch immer sehr unterschiedlich aus. Die DAF stellt jedes Jahr einen Stand im Juridicum und einen im ZHG auf. An diesen üppig mit Wahlplakaten geschmückten Ständen kannst Du Dich nicht nur mit uns über unsere neuen Wahlforderungen und Ziele unterhalten und dich informieren, sondern auch eine leckere frisch gebackene Waffel oder einen Kaffee abholen. Damit Du die neuen Wahlforderungen auch in ausführlicher schriftlicher Variante haben kannst, liegt an unseren Ständen auch immer eine neue Auflage unserer sogenannten Festschrift aus. In der Festschrift findest du auch alle Personen die in diesem Jahr für die DAF kandidieren und Berichte von der Arbeit die wir das Jahr über für Euch geleistet haben. Die Festschrift kannst du auch digital bei Facebook anschauen.