Aktuelle Veranstaltungen und Exkursionen:


Wir hoffen, Ihr hattet alle einen reibungslosen und entspannten Start in das neue Semester. Aber auch dieses Mal fehlt leider wieder ein großer Teil des studentischen Lebens, das Miteinander!

 

Deswegen haben wir uns gedacht, dass wir diese Woche Freitag, am 13.11.2020, einen gemeinsamen, spontanen online Spieleabend veranstalten wollen. Eingeladen ist jeder, der Lust hat ein paar lustige Stunden mit uns zu verbringen. Starten soll es um 20:00 Uhr s.t.. Neben den Klassikern wie Stadt, Land, Fluss und Skribble.io wollen wir auch ein paar Runden Among Us, Siedler oder vielleicht auch Card Against Humanity spielen! Falls ihr noch andere Ideen habt, können wir das bestimmt auch noch umsetzen.

Also schaut gerne bei uns am Freitag auf Big Blue Button vorbei! Gemeinsam lassen wir so die Woche ausklingen.

 

Liebe Grüße


Auch in diesem Jahr wird am 05.11.2020 wieder die interessante Veranstaltung „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr“ stattfinden!

Unser Referent Dr. Oliver Jitschin, Richter am Amtsgericht Göttingen, wird über die Auswirkungen, Gefahren und Konsequenzen von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr sprechen. Begleitet wird die Veranstaltung von einem spannenden Live-Experiment.

 

WANN: Donnerstag, 05.11.2020, 20 Uhr s.t.

WO: Zoom

Meeting-ID: 978 0615 5587

Kenncode: 562941

  

Wir freuen uns auf Euch!


Wir möchten Euch herzlich zum Einstiegsabend der DAF am 3.11.2020 um 20:00 Uhr c.t. über BigBlueButton einladen.

 

Viele von Euch haben uns bereits in der O-Phase als Tutoren kennengelernt. Jedoch umfasst die Arbeit der DAF als hochschulpolitische Gruppe auch ganz andere Bereiche, wie die Planung und Organisation von Veranstaltungen, die Studierendenvertretung in den einzelnen Gremien und vieles mehr. Dies wollen wir Euch auf dem Einsteigerabend näher bringen und bei Fragen Rede und Antwort stehen.

 

Aber natürlich soll es nicht nur um uns und unsere Arbeit gehen, sondern auch um Euch. Wir freuen uns darauf, Euch bei einer geselligen Runde kennenlernen zu dürfen!

Eigentlich hätten wir Euch auch gern in Präsenz im ZHG kennengelernt. Allerdings haben wir uns aufgrund der aktuellen Lage dazu entschieden, den Abend nur online zu veranstalten und nicht, wie eigentlich geplant, im Hybridmodell.

 

Wir freuen uns auf Euch!


Da in der DAF auch der Spaß nicht zu kurz kommt, veranstalteten wir auch dieses Jahr eine Sommerfahrt. Lange wussten wir nicht, ob wir überhaupt fahren könnten, dann hieß es Ende September ab doch: „Auf nach Wilhelmshausen!“. Dort besitzt der Unisport der Uni Göttingen ein Bootshaus direkt an der Fulda. Zu siebt konnten wir da, unter den damaligen Bestimmungen, fünf schöne Tage verbringen.

 

Meist wurde bis mittags ausgeschlafen, danach gab es zum „Frühstück“ das erste Käsesandwich des Tages. Sofern es das wechselhafte Wetter zuließ, haben wir den Nachmittag draußen verbracht und die Umgebung erkundet. Zum Abend ging es dann zurück zum Bootshaus und es wurde gemeinsam gekocht und lecker gegessen.

 

Abgerundet wurde der Tag dann mit mehreren lustigen Runden Uno, Acitivity, anderen Kartenspielen und natürlich auch noch ein paar Käsesandwiches.

 

Danke an alle, die dabei waren und die schönen Tage so toll gemacht haben!

 

 

Liebe Grüße vom Innenreferat


Der lange Weg zum Urteil - Geschichten aus drei außergewöhnlichen Prozessen

 

Der juristische Prozess bis zur Urteilsfindung kann teils sehr langwierig sein. Aber auf dem Weg dorthin passieren immer wieder interessante, überraschende und skurrile Vorfälle. Um das spannende Thema der Urteilsfindung genauer zu beleuchten und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, lädt die DAF zu einem spannenden Vortrag ein. Referent ist der ehemalige Generalstaatsanwalt Jürgen Dehn. Im Zentrum stehen zwei Terrorismusverfahren aus den siebziger und neunziger Jahren sowie ein Wirtschaftsstrafprozess aus den Achtzigern. Der Vortrag wird am 1. Juli 2020 von 18 Uhr c. t. bis 20 Uhr c. t. via Zoom Konferenz stattfinden.

 

An der Veranstaltung könnt Ihr über diesen Link teilnehmen.

 

Meeting-ID: 961 4090 3251

Passwort: 461924

 

Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer!


Diskussionsrunde zum Thema Ausgangssperre

 

Die aktuelle Covid-19 Pandemie stellt die ganze Welt vor neue Herausforderungen. Viele Länder haben sich im Kampf gegen das Coronavirus für Ausgangssperren entschieden. Auch hierzulande war die Verhängung in aller Munde. Doch ist solch eine Ausgangssperre (hier) überhaupt zulässig? Was für Maßnahmen dürfen unter welchen Voraussetzungen angeordnet werden? Wie ist eine solche Ausgangssperre juristisch zu bewerten?

Um diese und weitere Fragen zu beantworten, lädt die demokratische Aktion Fachschaft (DAF) am Dienstag, den 2.6.2020 um 18 Uhr c. t. zu einer spannenden Diskussion ein. Als Referenten nehmen Herr Prof. Dr. Hans Michael Heining (Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Kirchenrecht und Staatskirchenrecht der Georg-August-Universität Göttingen) und Herr Prof. Dr. Christoph Möllers (Inhaber des Lehrstuhls für öffentliches Recht, Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie der Humboldt-Universität Berlin) an der Veranstaltung teil. Eingangs werden die beiden Referenten ein öffentliches Gespräch führen und im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Referenten selber zu diskutieren.

Stattfinden wird das Ganze via Zoom-Konferenz. Wir freuen uns auf viele interessierte Teilnehmer!


Science Cinema

"Der Fall Collini"

 

Am Mittwoch, den 08. Januar 2020 um 20 Uhr (Einlass ab 19:30) im ZHG 011 präsentieren das Uni Kino Göttingen und die Demokratische Aktion Fachschaft (DAF) Science Cinema "Der Fall Collini".

Wir freuen uns im Anschluss Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos zu einer interessanten Diskussion begrüßen zu dürfen.

 

Anwalt Caspar Leinen gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70-jährige Italiener Fabrizio Collini unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den Großindustriellen Hans Meyer.

Für Caspar steht jedoch mehr auf dem Spiel als sein erster Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe und war wie ein Ersatzvater für ihn. Zudem hat er mit der Strafverteidiger-Legende Richard Mattinger einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint...

 

Basierend auf dem gleichnamigen Roman des Erfolgsautors Ferdinand von Schirach, hat Regisseur Marco Kreuzpaintner ein spannungsgeladenes Drama inszeniert, das von einem der größten deutschen Justizskandale erzählt und in dem sich Elyas M’Barek von einer ganz neuen, ernsthaften Seite zeigt.